MEMORYHITS FM<>HEARTBEATradio

SAM Broadcaster
Unbenannte Seite

INDOROCK and more (was ist das denn ?)

Aktualisiert 30. Oktober 2014

Wer sich damals zu den Halbstarken bekannte, etwa 16 - 20 Jahre jung war (1960-1965) und zudem noch in der Nhe einer US-Garnison im besetzten Deutschland lebte, der konnte das Glck haben in dem durchweg von GIs, Zuhltern und Dirnen beherrschtem Milieu der einschlgigen Clubs, Bars und Twistschuppen die exotischen Indorock Bands live zu erleben. Diese Bands spielten einen kompromisslosen, exotischen, einzigartigen, der Zeit weit vorauseilenden Sound. Die Briten steckten noch tief im abkupfern amerikanischer Hits. Aber sie begannen auch den Indorockern auf die Finger zu schauen. Sie erreichten nie die filigrane Technik der vielen Indobands - aber die Briten waren preiswerter. Damit eliminierten sie den Indos die Basis in Deutschland. Die Twistschuppenbesitzer mussten bisher rund 10.-15.000 DM pro Monat, pro Indoband zahlen. Jetzt kamen die Briten mit ihren vielen Bands nach Deutschland fr ein 1500-3000 DM pro Monat spielten die nun knallharten US-Rock'n Roll, spter Beat genannt und vorbei war es mit der Indoszene in Deutschland und fast berall.

  Geniessen Sie ein kleines aber wichtiges Kapitel der Pop-Musik   mit faszinierende Musik aus dieser einzigartigen wilden Zeit. Sind Sie dabei, erleben Sie die frhen 60iger und Indorock in den Memoryhits

MEMORYHITS FM <> HEARTBEATradio -  Pop, Roll & Remember, 

Hrerwnsche, Grsse ? Sofort ? Kein Problem!
Die CLASSIC - OLDIE HOTLINE +49 (0)8382-997326

IN MEMORIAM  ANDY TIELMAN

Heute , 10. November 2014 INDOMANIA ab 11:00 Uhr

Click on - hier geht es zur Andy Tielman In Memoriam Webseite

Andy verstarb am Donnerstag 10.November 2011 - Rest In Peace Andy

Vergrssern Sie das Bild mit Klick (Pics folgen)

Einige wichtige Gruppen der Instro- und Indorock-Szene

1960

-

1965

BLACK ALBINOS

ber die Den Haag'sche Band ist nicht viel bekannt. Ein "Hit" wurde auch bei uns bekannt. Shish-Kebab. Als Vorgruppe der Crazy Rockers im Haag'schen Rembrandt-Theater wurden die Black Albinos bekannt.
1957

-

1965

BLACK MAGIC

Diese Band gilt als die erste bekannte Molukken-Rockin' Band in den Niederlanden. Ab 1960 ging es dann als Profiband nach Deutschland und Spanien. In Spanien kam der Indosound super an. RCA verffentlichte 2 EPs. 1966 brannte die unversicherte Anlage der Band in Nijmegen ab. Von diesem Schlag erholte sich die Band nicht mehr.
1960

-

1966

CRAZY ROCKERS

Eine indonesisch-sdamerikanisch-niederlndische Formation. 1960 gegrndet von Sidney Rampersad Die Crazy Rockers traten berwiegend in Deutschland in US-Clubs und Twistschuppen auf. 1965 lsten sich die Crazy Rocker nach einer Skandinavien-Tournee auf. Verffentlichungen von einigen Singles in Deutschland bei Ariola.
1961

-

1962

CRAZY STRANGERS

Die Crazy Strangers entstanden aus  den New Hurricane Rollers. Die Bands wechselten oft die Musiker aus, was oft auch zu neuen Namensgebungen kam. In diesem Fall blieb die Kerntruppe jedoch zusammen und bildeten schliesslich die Javalins. Auftritte in der JollyBar, im Weindorf in Frankfurt. Im Sputnik und in den Mannheimer Ringstuben (das Nest der gesamten Indorocker). Die Indos waren total in !
1959

-

1968

ELECTRIC JOHNNY & HIS SKYROCKETS

Diese von 1960-1968 aktive Band aus Rotterdam bestand aus den in Indonesien geborenen Brdern Jan alias Electric Johnny, Henk, Cor und Daan Schouten.Die Musik der Skyrockets  ist an keinen bestimmten Stil gebunden. Da gibt es zum einen knallharten Rock'n Roll, Ventures-orientierte Instrumentals und sdamerikanischer Latino-Gitarrenstil. Durch die Rhytmen unterscheidet sich Electric Johnny von den anderen Indobands.
1961

-

1965

FENDER ROLLERS

Auch diese Band zog komplett von den Niederlanden nach Deutschland um und spielte in Monatsarrangements von einem einschlgigen Club zum nchsten. Da war richtig, ununterbrochen Indorock "all over Germany". Sogar ein halbjhriges Arrangement in einem Twistclub in Marokko gehrte dazu !!
1959

-

1965

FIREDEVILS

Diese Band wurde 1958 gegrndet und ging 1962 in den Firebirds auf.

Einige Mitglieder spielten 1960 in der Hans-Bredow-Band im Hamburger Kaiserkeller und im Blauer Peter. Dort jammte man mit Tony Sheridan und den Beatles !

1955

-

1963

HAP-CATS

Die Familie Boekholt emigrierte 1950 aus Bandung (Indonesien) nach Holland. Wie viele andere Opfer der niederlndischen Kolonialzeit, wurde die Familie in das Auffanglager Lunetten in Den Bosch gebracht. Die einzige Lebensfreude die oft diesen Menschen blieb, war deren Musikalitt. Irgendwie Sdsee-Sound. Die Hap-Cats hatten einen sehr schnen Hit, den man auch heute noch gern hrt: Dardanella.
1956

-

1990

HOTJUMPERS

Die bereits 1956 im indonesischen Bandung gegrndeten Hotjumpers gehren auch mit zu den ltesten Indo-Rockbands der Niederlande. Die  Gruppe um den legendren Oscar Rexhuser, welche noch vor einigen Jahren in moderner Besetzung auftrat und schon im Vorprogramm von Cliff & The Shadows auftrat, begeisterte mit kompromisslosem Rock'n Roll.

 

1956

-

1964*

HURRICANE ROLLERS

In dieser Band starteten die Indo-Rock Legenden Hans Bax, Rob Boekholt und Robbie Latuperisa. Einen Klassiker des Indorock verewigten die Rollers: Once !

* in vielen Besetzungen und Namenswechseln.

1962 HURRICANE STRINGS

Conrad & The Hurricane Strings wanderten 1962 nach Kalifornien aus. Dort spielten sie einen Surf-Indo Rock'n Roll. Zwei vielgesuchte Singles wurden in den USA verffentlicht. Hurricane und Sweet Love. Die GIs in Europa standen auf Indorock, warum also nicht auch in der Heimat des Rock'n Roll in Kalifornien. Es gibt auch heute noch Gruppen, die in den alten Besetzungen immer wieder von den ehemaligen GIs in die USA eingeladen werden, um dort zu spielen, Memories are never grow old !!
immer noch INDONESIAN REVIVAL BAND

Und hier ist die einzige noch aktiv in Deutschland spielende Gruppe: The Indonesian Revival Band. Der Bandleader, Louis van Herpen, lebt heute in Mannheim und arrangiert einen Auftritt nach dem anderen. Mit was fr einem Erfolg. Grandios. Indo-Rock lebt !! Und das ist gut so ! Wenn Sie mehr wissen mchten: www.indorock.de

www.samsammusic.com

 

 

1960

-

immer wieder mal

JAVALINS

Die Haag'sche Indo-Rockband The Hurricane Rollers, welche mit den von Rob Boekholt und Robby Latuperisa komponierten Titeln Once und Hurricane Beat die erste Instrumental-Rock Single in Holland produzierten, war die Keimzelle, aus der sich die Strangers bzw. die hauptschlich in Israel aktiven Crazy Strangers und schliesslich die Javalins entwickelten. Hans Bax, Franky Franken +, Peter Theunissen, Robby Latuperisa und Gerard Buskop (der heute bei Mnchen lebt) bestanden von 1960 - 1965 und waren insbesondere in Schweden und Deutschland sehr aktiv. Unvergessen sind die Auftritte im Indo-Nest Kaskade in Kln ! Bei der www.bear-family.de

 gibts das Gesamtwerk der Javalins !

JUMPING JEWELS

Hans van Eyck, Sologitarrist der Jumping Jewels, machte seine ersten Erfahrungen mit Electric-Gitarren im Don Bosco Heim in Rijswijk. 1958 trat dort eine Indo Rockband auf. Das hat Hans so inspiriert, nun musste er seine eigene Band grnden, die Jumping Jewels. Anfang der 60iger wurde diese "weisse" Band auch bei uns bekannt. Lieferschwierigkeiten der Teldec, den Hit Wheels mit Billy Vaughn und den String-A-Longs  in Deutschland auszuliefern, veranlassten die Phillips den Hit mit den Jumping Jewels auszuliefern. Es gab kaum eine Jukebox in Deutschland in der nicht die Jumping Jewels  ihre Wheels-Version abspielten.
1958

-

1965

OETY & HIS REAL ROCKERS

Eine der frhen Indo-Rockbands aus Rotterdam um die Brder Oety, Jimmy und Errol Johannes die in deutschen und US Bases NCO Clubs mit dem schottischen Snger Jimmy Ward auftraten.

Gerard Buskop, Franky Franken und Peter Theunissen sowie Louis van Herpen spielten zeitweilig in dieser Band. Die beiden einzigen verffentlichten Singles vermitteln in keiner Weise die Dynamik und die instrumentalen Fhigkeiten dieser heavy Band !

1961

-

1963

RICKY & HIS RHYTHM STRINGS

Die berwiegend in Belgien und Holland auf Teenager-Tanzveranstaltungen spielende Instrumental-Gruppe um  Ricky Berger spielte eine klassischen Indo-Stil. Die Band hat ein LP/CD hinterlassen, die wohl mit am besten die Dynamik der Indorock-Gruppen wiederspiegelt.
198?

-

1995

ROCK OF AGES

Die aus Zoetermeer bei Den Haag stammende Formation spielt einen "weissen" Indo-Rock mit ihrem Lead-Gitarristen Han Olyerhoek (frher Thunderbirds) der sich gewaschen hat. Kompromisslos, knallhart, wie es sich die Fans der / dieser Musik lieben. In Lindau gastierte diese Formation vor ausverkauftem Haus in der Inselhalle ! Das war 1993. Die Musik elektrisiert noch immer !
1956

-

1969

BLACK DYNAMITES

Die aus Den Haag stammenden Black Dynamites gelten auch als eine der ltesten Indorock-Bands. Der berhmte Harry Koster als Bandleader beherrschte einzigartig den Indorockin'  Guitarsound. Tourneen fhrten die Band in die einschlgigen Clubs in Deutschland, sterreich, Schweiz, Spanien, Skandiavien und Sdafrika.
1957

-

1990

WILLY & HIS GIANTS

Willy Wissink, am 29.3.1938 in der Nhe Den Haags geboren, machte in den 50iger Jahren die Bekanntschaft mit dem Indo-Sound. Inspiriert von dem Gitarrensound der Shadows, Duane Edddy's und ganz besonders vom Stil der Tielmann Brothers, griff er auch zur Gitarre und entwickelte einen Sound zwischen der britischen und der indonesischen Instro-Szene. Zeitweise spielte er auch mit den Indobands, zB bei Oety & His Realrockers u.a.

Grsster Hit: Ajoen, Ajoen

1958

-

1964

THE ROLLERS

Die Gruppe aus Zaandam wurde von allen Indorock-Strmungen beeinflusst. Die Kids dieser Band standen mit 4 Gitarren, einem Bass auf den Bhnen der Clubs in Holland, Deutschland und zeigten auch den GIs in den NCO Clubs  was europisch/indonesischer Rock'n Roll bedeutete. Sehr schne Versionen der Hits:

La Paloma/Violetta/Lili Marleen/Jezebel  uva.

1960

-

1965

THE STRANGERS

Eine der Bands, die fast ausschliesslich in Deutschland erfolgreich spielten. In den Clubs:

Ringstube, Mannheim; Sputnik, Mannheim; Weindorf, Frankfurt; JollyBar, Hanau; Kaskade, Kln; Havanna Bar, Mnchen; Starclub, Wien;

1959

-

1965

THE TROPICALS

Diese Band spielte 1960 bereits in Hamburger Clubs wie Blauer Peter und ein Jahr spter im Kaiserkeller und Top Ten Club.
1960

-

1966

THE TWANGIES

Die Indoband um den Menschen, der heute die Historie der Indorock-Bands hervorragend auf diversen Webseiten, informativ pflegt:

Sam Patty

Diese Band spielte auch berwiegend in Deutschland, sogar im Astoria in Freiburg, 1963.

Die nebenstehende CD beinhaltet Liveaufnahmen aus dem Freiburger Auftritt.

1954

-

1985

 

TIELMANN BROTHERS

 

 

Die vier auf der Insel Timor aufgewachsenen Brder Reggy, Ponthon, Andy, und Loulou, waren von Kind auf bereits bewunderte Instrumentalisten und Interpreten indonesischer Folklore unter dem Namen: The Timor Rhythm Brothers. 1956 emigrierte die Tielmann-Familie auch nach Holland. Auf der Weltausstellung in Brssel, 1958,  begann dann alles was mit Indorock zu tun hatte. Die Tielmnner begeisterten Europa in einer TV-Show mit ihrem Wahnsinnsauftritt. Fortan galten die Tielmann Brothers als die beste indonesische Rock'n Roll Danceband  in Europa. Die Tielmann Brothers - die Mutter aller Indorocker - oder ?

    http://www.youtube.com/watch?v=h6DniSvwfgs

 

Noch eine von den vielen, vielen Indobands. Sie fielen bei uns auf mit der Single Kasernenhof-Twist.
THE YOUNG SAVAGES

 

Die Rotterdamer Familie Rademaker stellte die junge Band Young Savages auf. Bemerkenswert bei dieser Gruppe ist, sie singen indonesisch ! Das kommt fr den geneigten Indorock-Fan richtig gut rber !

 

Alle Gruppen, und das sind sehr viele, mgen mir bitte nachsehen, das nicht alle hier verffentlicht werden knnen. Aber in den Memoryhits-Radiosendungen werden diese sicher auch bercksichtigt.

Mehr Infos ber die vielen nicht genannten Gruppen auf vielen Samplern :

 

www.samsammusic.com

 

www.rarity.com

 

letzte nderung: Samstag, 23. Oktober 2004.

 

 

Bitte unterstützen Sie unser Webradio mit einer kleinen Spende, 1 Euro reicht schon, Danke !